Arbeitsplätze sichern, Tradition erhalten, Silvesterfeuerwerk ermöglichen

Arbeitsplätze sichern, Tradition erhalten, Silvesterfeuerwerk ermöglichen

Im zweiten Jahr infolge ist auch 2021 der Verkauf von Feuerwerk zu Silvester verboten. An publikumsträchtigen Plätzen soll es zudem ein Feuerwerksverbot geben. Die FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag fordert die Staatsregierung auf, sich auf allen politischen Ebenen für die generelle Erlaubnis von Silvesterfeuerwerk und den Verkauf von Feuerwerksartikeln einzusetzen. Dazu der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion Albert Duin

Lesen Sie mehr…

DUIN: 2G im Einzelhandel ist nicht verhältnismäßig

DUIN: 2G im Einzelhandel ist nicht verhältnismäßig

Ab morgen gilt in Bayern die 2G-Regelung für den Einzelhandel – Ausnahme sind Geschäfte, die Güter des täglichen Bedarfs anbieten. Ob diese Regel zielführend ist, die Pandemie zu bekämpfen, konnte bislang nicht durch belastbare Fakten belegt werden. Die FDP-Landtagsfraktion fordert die bayerische Staatsregierung deshalb auf, die 2G-Regelung im Einzelhandel auszusetzen. Dazu der wirtschaftspolitische Sprecher der Fraktion Albert Duin

Lesen Sie mehr…

DUIN: 2G-plus-Regel beim Skifahren bedroht Existenz unzähliger Tourismusbetriebe

DUIN: 2G-plus-Regel beim Skifahren bedroht Existenz unzähliger Tourismusbetriebe

Seit Mittwoch gilt in bayerischen Sportstätten eine Obergrenze von maximal 25 Prozent Auslastung sowie die 2G-plus-Regel. In Landkreisen mit Inzidenzen über 1.000 müssen alle Sporteinrichtungen schließen. Die Maßnahmen betreffen auch die bayerischen Skigebiete. In einem Dringlichkeitsantrag spricht sich die FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag daher für die 3G-Regel in Seilbahnen und auf Skipisten aus, um den Unternehmern in der Wintersaison Rückendeckung und Planungssicherheit zu geben. Dazu der tourismuspolitische Fraktionssprecher Albert Duin:

Lesen Sie mehr…

DUIN zur Absage von Weihnachtsmärkten: Schaustellersterben verhindern!

DUIN zur Absage von Weihnachtsmärkten: Schaustellersterben verhindern!

Neben anderen bayerischen Städten wie Starnberg und Ingolstadt hat auch München den Christkindlmarkt abgesagt. Dazu der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion Albert Duin:

“Die Absage von Weihnachtsmärkten ist katastrophal für die Standbetreiber. Insbesondere die Absage des Christkindlmarkts rund um den Münchner Marienplatz lässt einen Domino-Effekt erwarten. Wenn wir jetzt nicht schnell den Budenbetreibern zur Hilfe eilen, befürchte ich ein regelrechtes Schaustellersterben. Ein erneuter Ausfall der Weihnachtssaison nach annähernd zwei Pandemie-Jahren ist für sie wie der Nagel auf dem Sarg.

Lesen Sie mehr…